20.03.15    TSV Lammertsfehn – Eiche Ostrhauderfehn 1:2 (0:0)

Zum ersten Mal trafen beide Mannschaften aufeinander und es war kein „Superspiel“,
aber super fair. In diesem Zusammenhang ein Dankeschön an Gerrit Gathen,
der das Spiel, als Schiedsrichter, souverän leitete, ja zeitweise vielleicht
der beste Lammertsfehner war, aber…

In der ersten Hälfte war Eiche durchaus die spielbestimmende Mannschaft,
obwohl der TSV die beiden klarsten Torgelegenheiten hatte. die beste in der
10. Minute. Nach Vorlage von Anteus, hätte sein Bruder Stefan Focken die
Kugel aus kürzester Entfernung einschieben können. Schade, das hätte die
Führung fast sein müssen. In der Schlussphase der Halbzeit geriet Lammertsfehn
des Öfteren unter Druck. Zu leichte Ballverluste und Stellungsfehler brachten
die Gastgeber unter Druck. Die Serie von Tom Mansholt, der auch bei der
Ersten bislang als Libero zu Null spielte, hielt und es ging mit
einem Remis in die Pause.

Gleich vier Auswechslungen brachten Schwung in die Partie. Gerade sechs
Minuten gespielt, spurtete Thomas Kleinfeld Richtung gegnerischem Tor,
Abwehr und Torwart sind sich uneinig und die Hartnäckigkeit von Thomas
zahlt sich aus. Die Führung. 1:0.

Nur drei Minuten später scheitert Stefan Focken nur knapp am Pfosten.
Das hätte sicherlich noch mehr Sicherheit gebracht. Es sah alles gut aus.
In der 55. Minute trifft Ostrhauderfehn dann von der rechten Seite in das linke
obere Eck. Zu diesem Zeitpunkt kam der Ausgleich doch überraschend.
Sicherlich wäre das auch das gerechte Ergebnis gewesen, aber dann kam die
60. Minute. Fast ohne Gegenwehr und eigentlich leicht zu verhindern
geht Eiche in Führung.
Davon erholt sich das Team des TSV nicht mehr und verliert am Ende die
erste Begenung 2015 und auch die erste Begegnung gegen Osrhauderfehn
überhaupt. Schade und unnötig, aber Spaß hat diese sehr faire
Partie auf alle Fälle gemacht.

Torfolge:

41. Min. 1:0 Thomas Kleinfeld

55. Min. 1:1

60. Min. 1:2

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com