15.08.14 Gotano-TSV Lammertsfehn 0:0

Das muß ein langweiliges Spiel gewesen sein, aber weit verfehtl.

Der TSV machte über weite Strecken das Spiel, aber das Runde wollte

nicht ins Eckige. In der zweiten Hälfte wurde der Gegner stärker und es entwickelte sich

ein Schlagabtausch den man sogar noch hätte verlieren können.......

 

Man hatte sich vorgenommen aus der kompakten Defensive das Spiel

zu kontrollieren und das lief auch super. Nur zwingende Torchancen blieben

zunächst Mangelware. In der 19. Minute dann verzieht Stefan Focken nach einer

guten Kombination im Angriff nur knapp. Kurz darauf versucht es Ralf Roos

und scheitert ebenfalls mit seinem Schuss knapp über das Gehäuse.

Der TSV rennt an und lässt nur selten Chancen zu. Die Abwehr steht gut.

Dann wieder ein schön vorgetragener Angriff, Harald Folkerts zieht ab, aber auch dieser

fulminante Schuss verfehlt sein Ziel-Pause. Zweite Hälfe.

Es läuft ähnlich wie in der ersten Hälfte, aber auch die Gäste haben zusehend

mehr Chancen. Dann die 43. Minute Stefan Focken spielt auf den freistehenden Harald

Folkerts. Der trifft alleine vorm Tor mit seiner größten Chance nur den Pfosten.

Als er es kurz darauf per Kopf versucht landet der Ball wieder nur knapp links

daneben.

Die 45. Minute dann der Schreck des Abends. Gotano schießt aufs Tor, Torwart

Gerd Börgmann ist bereits geschlagen, doch im letzen Moment "kratzt" Gunnar Hein

das Leder noch von der Linie. Glück gehabt. Das hat aber einige Minuten später

nochmals Gotano als Stefan Focken wieder nur den Pfosten trifft.

Letztlich bleibt es beim Unentschieden in einer keineswegs enttäuschenden Partie.

Die Worte von Kapitän Wilfried Loers bringen es jedoch auf den Punkt:

"Wäre es ein Punktspiel gewesen, hätte man wohl von zwei verlorenen Punkten

sprechen müssen."

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com