10.07.2014  Concordia Ihrhove  -  TSV Lammertsfehn  5:3  (4:0)

Mannomann, dass sah nach einem Desaster aus. Man merkte, dass in letzter Zeit
der Fokus mehr auf Feiern als auf Fußball gelegt wurde. Naja, fängt ja beides mit „F“ an.
Bereits nach einer Viertelstunde war das Spiel so gut wie entschieden.
Wieder F wie Fu…, aber in der zweiten Hälfte dann auch F wie Fantastisch,
denn das Team kam nochmal zurück…

 

Zweite Minute. Ihrhove kommt über außen, kann in Ruhe maßgenau flanken und per
Kopf die Führung erzielen. 11. Minute.  Ihrhove kommt über außen,
kann in Ruhe maßgenau flanken und per Kopf das 2:0 erzielen. Nein, kein Versehen.
Die Gegentore waren nahezu identisch. Zuvor hatte TSV-Keeper Gerhard Börgmann
Schlimmeres mit einer Glanzparade verhindert.

Drei Minuten vergehen, die Abwehr bekommt den Ball nicht raus. 3:0. Was ist hier los?
So müssen sich die Brasilianer gegen Deutschland gefühlt haben. Zehn Minuten später
gar das 4:0. Puh. In der Kabine Ratlosigkeit, aber der Wille, dass nicht auf sich sitzen zu lassen.


Die zweite Hälfte beginnt engagierter, aber wieder trifft der Gegner. 5:0.
Alles gelaufen? Nicht ganz. Jetzt beweist der TSV „Moral“ und ist um Ergebniskorrektur
bemüht. In der 49. Min. bedient Horst Janssen Harald Folkerts und der erzielt relativ
humorlos den Anschlußtreffer.
64. Minute. Wieder ist „Hotte“ der Vorbereiter, der auf Wilfried Boekhoff passt.
Dieser läßt es sich nicht nehmen den zweiten Treffer zu makieren. Auch das 5:3 besorgt „Willi“.

Nun wäre fast noch mehr drin gewesen, aber aufgrund der ersten Hälfte ist es in
Ordnung, das wieder ein akzeptables Ergebnis heraussprang.


Tore:

02. Min.:  1:0

11. Min.:  2:0

14. Min.:  3:0

24. Min.:  4:0

44. Min.:  5:0

49. Min.:  5:1  Harald Folkerts

64. Min.:  5:2  Wilfried Boekhoff

68. Min.:  5:3  Wilfried Boekhoff

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com