23.05.2014      SG Stikelkamp/Jheringsfehn - TSV Lammertsfehn 2:4 (1:2)

 

Wiedergutmachung war angesagt, um das letzte Spiel vergessen zu machen.
Die Personalsituation war durch viele Absagen aber angespannt.
Das es doch zu einem letztlich überzeugendem Sieg reichte, lag vor allem an
der kämpferischen Einstellung.

 

Zu Spielbeginn waren nur zehn TSV-Akteure anwesend, da aber unser Gegner
ebenfalls auf mehrere 2. Herren-Spieler zurückgreifen musste, verzichteten diese
auch auf einen Spieler, so dass uns dadurch kein Nachteil entstand.
Vielen Dank dafür.

 

Es entwickelte sich auf sehr gutem Rasen ein flottes Spiel, das Mittelfeld
wurde schnell überbrückt. Stikelkamp kam ein paar Mal gefährlich vor
unser Tor. Das 1:0 erzielt dann aber Willi Boekhoff nach einem Ballgewinn
im Mittelfeld und einem gut herausgespielten Angriff.

 

Kurze Zeit später eine ähnliche Situation: Wieder ein Ballgewinn und
Willi Boekhoff schließt den Konter zum 2:0 ab. Danach trat wieder unsere
alte Schwäche zu Tage. Anstatt ruhig von hinten heraus zu spielen wurde
wieder zu ungenau und risikoreich gepasst. Einen dieser Fehlpässe
nutzt Stikelkamp zu einem schnellen Konter, der mit dem 1:2 abgeschlossen wird.
In der Zwischenzeit verstärkte Zimbo die Abwehr, so dass wir das Spiel mit
jeweils elf Spielern fortsetzen konnten.

 

Nach der Halbzeit ein ähnliches Spiel. Stikelkamp mit gefährlichen Angriffen,
die aber zumeist vor dem Strafraum abgefangen werden konnten.
Die Abwehr bekam immer wieder einen Fuß dazwischen. Außerdem
verhinderte ein gut aufgelegter Gerd Börgmann den Ausgleich.
Im Gegenteil: Durch zwei schnell herausgespielte Angriffe kann Harald Folkerts
die Führung auf 4:1 ausbauen.
Danach verkürzt der Gegner (wieder nach einem Fehlpass von uns) per
Weitschuss auf 2:4. Es folgten noch einige Chancen auf beiden Seiten,
aber am Ende verließen wir verdient als Sieger den Platz.

 

Danke an die SG Stikelkamp/Jheringsfehn für die prima Bewirtung in der
dritten Halbzeit und ein faires Spiel.

 

Tore:

 

1:0       Willi Boekhoff

2:0       Willi Boekhoff

3:1       Harald Folkerts

4:1       Harald Folkerts

 

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com