26.04.2015     TSV Lammertsfehn – SV Holte II 1:3 (0:0)

Insgesamt hat die Mannschaft gut gekämpft, aber wenn man im Vorfeld kurzfristig
so viele Absagen bekommt, muss sich jeder fragen: „ War das nötig oder hätte
ich der Mannschaft irgendwie helfen können?“ Kurz vor Spielbeginn war man nur
noch 10 Mann. Traurig aber wahr. Vielen Dank an Ralf Roos, Ralf Zimmermann
und Gerd Börgmann aus der alten Herren, die eingesprungen sind…

Gerade zwei Minuten gespielt, musste Lammertsfehn durchatmen. Holte mit dem
ersten Angriff und gleich an den Pfosten. In den ersten 10 Minuten bekam der TSV
das Spiel nicht in den Griff. Offensiv total tote Hose, stattdessen der Gegner, der
immer wieder Nadelstiche setzen konnte. Nach knapp 20 Minuten ein schöner
Pass von Eike Oldermann auf Florian Schreiber. Flo, der ein gutes Spiel machte,
wird im 16-er gefällt. Elfmeter? Nee, aber hätte sich keiner beschweren dürfen.

Nun wurde es etwas besser und der Gastgeber wurde mutiger. In der 35. Minute
Freistoß für den TSV. Frank tritt an, schießt und trifft die Latte. Das wäre es
gewesen. Halbzeitstand 0:0 und das ging in Ordnung.

In der zweiten Hälfte noch keine zehn Minuten gespielt. Holte bringt den Ball über
rechts in den Strafraum. Eher schlechte Faustabwehr von Gerd Börgmann
direkt vor die Füße des gegnerischen Stürmer.
Der lässt sich nicht lange bitten 0:1 – Bitter!

Nur fünf Minuten später ein krasser Fehlpass im Mittelfeld. Bei Holte geht es schnell
und es steht 0:2 – blöd ausgekontert. Und noch weitere fünf Minuten danach.
Wieder über rechts. Angreifen? Wozu? Schuss von rechts ins linke Eck. Diesmal
ist Gerd Börgmann absolut chancenlos. Nun sieht alles nach Klatsche aus,
aber Lammertsfehn kämpft und das spricht für eine tolle Moral. In der 74. Minute
flankt Rainer Trauernicht von rechts in den Strafraum. Flugkopfball von Florian Schreiber
und der Anschlusstreffer ist da. Zehn Minuten vor Schluss dann eine erneute
Flanke, diesmal von links. Eike Oldermann mustergültig auf Frank Hanken.
Der trifft zum 2:3. Holte reklamiert, dass der Ball in der Luft im Aus war und der
Schiedsrichter stimmt dem tatsächlich zu. Darf nicht wahr sein, da es definitiv
kein Ausball war, aber ist natürlich typisch. Dann ist das Spiel aus. Unter diesen
Vorzeichen eine ärgerliche Niederlage. Die Mannschaft hat auch mit Personalnot
alles gegeben. Die zweite Niederlage in Folge. Nun muss man sehen, den
Negativtrend unbedingt stoppen. Am besten schon am nächsten Sonntag in Detern…

Tore:

54. Min. 0:1

59. Min. 0:2

64. Min. 0:3

74. Min. 1:3 Florian Schreiber

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com