09.11.2014    TSV Lammertsfehn – TSV Hesel 2:2 (0:1)

Bis zu diesem Spiel war es eigentlich ein gutes Wochenende. Das Wetter toll, Bremen
hat gewonnen, der Bahnstreik wurde vorzeitig beendet, aber dann… Anpfiff…

Kurz den Trainer nach der Prognose gefragt. Antwort: Deutlicher Sieg!! Theda Elisabeth auf
dieselbe Frage: 1 Euro! ?? Muß wohl am Job im Kiosk liegen. Beide lagen unwahrscheinlich
daneben. In der ersten halben Stunde war das alles gar nichts!! Dann die beste Chance für
den TSV. Ein Heseler Verteidiger köpft auf das eigene Tor, fas die Führung. Das kann unser
Team auch . Kurz darauf ist Hesel im Angriff, Peter Scholz dazwischen, trifft Pfosten, laut
Peter gewollt. Glauben wir ihm auch. Heute glauben wir alles!!

34. Minute die erste wirkliche Aktion von Hesel und es steht 0:1. Das Ergebnis und das Spiel
genauso unglaublich wie Thedas Antwort auf ihren Tipp.

Zweite Hälfte, kann nur besser werden. Nee!! Leider kein Wörterbuch für Gruselfilme gefunden,
also normal weiter. Sechs Minuten in der zweiten Hälfte gespielt, der Gegner in Angriff und ein
Querpass, der Heseler weiß sicher auch nicht warum er freisteht, aber es ist so und es steht 0:2.
62. Minute und es gibt gelb-rot für einen Auswechselspieler der Gäste.
Warum der gemeckert hat bleibt sein Geheimnis.

Plötzlich will der TSV noch noch was machen und gibt noch mal Gas. 77. Minute. Foulelmeter.
Tom Mansholt lässt dem Keeper keine Chance. Unglaublich, aber wahr. Kurz vor Schluß. Freistoß
TSV. Frank Hanken tritt an und tatsächlich. 2:2!!!

Wenn man ehrlich ist, ein wirklich glückliches Unentschieden.

Tore:

34. Min.: 0:1

51. Min.: 0:2

77. Min.: 1:2 Tom Mansholt

82. Min.: 2:2 Frank Hanken

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com