30.03.2014       VfL Ockenhausen – TSV Lammertsfehn  3:1  (0:0)

 

Der TSV begann aus einer gesicherten Defensive (das haben sie von der alten Herren abgeguckt).
Nach einer Viertelstunde  ergaben sich dann auch in der Offensive häufiger Gelegenheiten.

Letztlich war nach einer tollen kämpferischen Leistung, aber auch spielerisch teilweise
durchaus ansehnlichen Aktionen die Niederlage mehr als bitter und unnötig…

 

Der Gastgeber machte von Beginn an deutlich, dass der Sieg nur eine Frage der Geduld sein würde.
Dass zumindest konnte man den Äußerungen der Spieler des Öfteren entnehmen, aber wie erwähnt,
machte das Team des TSV dem Gegner sehr schwer, auch wenn die Favouritenrolle,
zumindest vor dem Spiel, klar beim VfL lag.

 

Die größere Anzahl an Möglichkeiten hatte dann auch Ockenhausen, aber hinten um Abwehrchef
Erich Keiser agierte der Verbund recht sicher und so kam der TSV in der 18. Minute seinerseits
durch einen Freistoß von Eike Oldermann und später erneut durch einen Freistoß von
Daniel Gathen zu eigenen Möglichkeiten. Das Remis zur Halbzeit durchaus gerecht.

 

Dann sieben Minuten gespielt, die Führung für den Gastgeber. Zunächst pariert Torwart Kuki
den Ball, kann ihn nicht richtig festhalten und der gegnerische Stürmer stochert zur Führung.
Stochern beim Torwart im Fünfer? Naja…

Oft hat der TSV in dieser Saison dann den Kopf hängen lassen. Heute spielte er unbeeindruckt '
weiter. Nach einer Stunde dann die Belohnung. Günther setzt sich über rechts nicht nur
überragend gegen gleich zwei Gegner durch. Nein er hat auch noch den Überblick den frei stehenden
Daniel Gathen zu sehen, der nur noch einschieben muß. Tolles und nicht unverdientes Tor zum 1:1.

 

Als alles nach einem Remis aussah, läßt der Schiedsrichter nach klarem Ausball weiterspielen.
Der VfL kontert blitzschnell und erzielt die nun schon schmeichelhafte Führung.
So ist das, wenn man unten steht.

Das 3:1 kurz vor Schluß. Gut, dass ist dann eben so…

 

Sehr schade. Ein Punkt wäre verdient gewesen. Eine tolle Mannschaftsleistung vor einem
tollen Publikum aus Lammertsfehn, dass in Überzahl anwesend war und auch für richtig gute
Stimmung sorgte. Danke dafür…

 

Tore:

 

52. Min.:  1:0

60. Min.:  1:1  Daniel Gathen

83. Min.:  2:1

89. Min.:  3:1

 

 

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com