Spielbericht: Heidjer SV - TSV Lammertsfehn 0:2

Die Voraussetzungen vor diesem Spiel konnten wirklich nicht schlechter sein. Viele Ausfälle führten dazu, dass wir
in unserem dritten Punktspiel beim Heidjer SV mit nur 10 Spielerinnen antreten müssen. Mit weniger Spielerinnen
ergeben sich aber auch einige Vorteile. Wir brachten nicht so viele Autos für die Fahrt. Jede Spielerin konnte vor dem
Spiel einmal oder auch öfter auf Holz "klopfen". Aber des größte Vorteil ist die kurze Passkontrolle :-)

Der Gastgeber kam in der Anfangsphase nicht mit der Überzahl-Situation klar. Die ungeordnete Abwehr vom HSV
ermöglichte Franzi (4) in der 6. Minute den Führungstreffer zum 0:1. Trotz großer Bemühungen lief der Gegner mit
seinen Angriffen in unsere gut aufgestellte Defensive. Ein weiterer Grund für die Führung war auch die gute
Torwartleistung von unserem Keeper. Motiviert durch den Führungstreffer und die hohen Spielanteile ging es für uns
weiter nach vorne. In der 38. Minute baute Lisa (17) unsere Führung auf 0:2 aus.

Hingegen aller Erwartungen kam der Gastgeber auch in der zweiten Hälfte nicht richtig ins Spiel. Der vermutete Angriff
blieb aus oder wurde teilweise auch durch eine gute Defensivarbeit unterbunden.

Nach 90 Minuten bei sommerlichen Temperaturen und mit nur 10 Spielerinnen wurde unser Einsatz belohnt. Die
drei Punkte, mit denen niemand gerechnet hat, fanden den Weg auf unser Punktekonto. Danke an die Zuschauer,
die uns beim Heidjer SV unterstützt haben.
Auch wenn es gegen den Heidjer SV auf dem Platz mal etwas körperbetonter zugehen kann, nach dem Abpfiff ist alles
vergessen und erledigt. Wirklich eine Mannschaft mit netten Spielerinnen, die uns trotz der eigenen Niederlage nach
dem Spiel noch leckeres Eis angeboten haben. Tolle Aktion von euch.

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com