21.09.12       TSV Lammertsfehn – Sportfreunde Möhlenwarf 9:0 (3:0)

 

Auf ein Neues! Nach einer Niederlage und einem Unentschieden war nun der Sieg fällig. Doch dieses Ziel
hatte jedoch noch ein Hindernis: Unseren Gegner, Sportfreunde Möhlenwarf.
Allerdings sollte dieses Spiel ganz anders verlaufen als wir dachten. Der Wille zum Sieg war da, doch
entsprach dieser Ehrgeiz auch der Leistung? - JA!



Gleich zu Anfang des Spiels, in der zweiten Minute, erzielte Frauke Martens das erste Tor dieser Partie.
Das war der Startschuss für eine grandiose Vorstellung.
In der 31. Minute kam der nächste Angriff, der mit einem perfekten Spielzug erzielt wurde. Eingeleitet von
Jessica Peters folgten fünf schnelle Pässe über Links auf Lena Zalikowski, welche das zweite Tor schoss.
Weiter ging es in der 49. Minute, in der die Möhlenwarfer Torfrau den ersten Schuss abwehrte, jedoch
den Ball nach oben lenkte und daraufhin dieser durch einen direkten Schuss von Frauke Martens das zweite
Mal ins Tor glitt.
Somit hieß der Zwischenstand 3:0 für den TSV.

 

Nach der Pause waren wir weiterhin motiviert und wollten nun auf jeden Fall den Sieg holen.
Eine etwas unübersichtliche Situation vor dem Möhlenwarfer Tor und einem abgefälschten Schuss von
Tina Focken brachten das 4:0 in der 58. Minute. Drei Minuten später erlangten wir schon das 5:0. Ein gekonntes
Solo von wiederum Lena Zalikowski erbrachte uns einen weiteren Treffer.
Des Weiteren gelang es Frauke Martens erneut in der 67. Minute das gegnerische Tor durch einen
Distanzschuss zum Wackeln zu bringen. Somit war das halbe Dutzend erreicht. Keine fünf Minuten später
reihte Antje Gathen sich in die Listen der Torschützinnen ein. Das 8:0 erzielte zehn Minuten vor Schluss
erneut Lena Zalikowski. Nochmals ein perfekter Alleingang von ihr erhöhte unser Torkonto.
Allerdings musste unsere Torwartin in der 86. Minute einmal aufwachen und einen Angriff Möhlenwarfs abwehren.
Die letzten Minuten liefen ab, der Sieg war schon lange sicher, das Ergebnis grandios und wurde in der
88. Minute um ein Weiteres erhöht. Die letzte Aktion erfolgte wiederum von der schon bisherigen dreifachen
Torschützin Lena Zalikowski, die durch einen Distanzschuss das Spiel nochmals krönte.

Endergebnis: 9:0 für den TSV Lammertsfehn.

Fazit: Ein unerwartet hoher Sieg. Nachdem wir das erste Tor schossen, waren wir motiviert und eindeutig
positiver als in den anderen Spielen. Dies wurde durch die nächsten Tore bestätigt. Nach der Pause war es
nur daran, so weiter zu spielen, was auch umgesetzt wurde. Jedoch ist dies ein seltenes Ergebnis,
daher: Auf zum nächsten Spiel mit der selben Einstellung und Motivation!


Tore:

1:0      Frauke Martens        (2. Minute)
2:0      Lena Zalikowski      (31. Minute)
3:0      Frauke Martens      (49. Minute)
4:0      Tina Focken           (58. Minute)
5:0      Lena Zalikowski      (61. Minute)
6:0      Frauke Martens      (67. Minute)
7:0      Antje Gathen          (72. Minute)
8:0      Lena Zalikowski      (80. Minute)
9:0      Lena Zalikowski      (88. Minute)

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com